Postbank Girokonto Plus

Das Beste zweier Welten. Das Postbank Girokonto Plus ist kostenloses Girokonto und Tagesgeldkonto in einem. Mit dem Privatkundenkonto, reiht sich die Postbank in die Reihe vieler anderer Banken - beispielsweise der 1822direkt - ein, die ebenfalls kostenlose Girokonten anbieten. Kunden können das Postbank Konto wie ein ganz normales Girokonto benutzen. Mit der Maestro Card bezahlen Sie beim Einkaufen ganz normal via Lastschrift. Ihre Überweisungen tätigen Sie online über die Webseite der Postbank. Für das gesamte Guthaben erhalten Sie hohe Zinsen wie bei einem Tagesgeldkonto.

Kunden, die das Post Giro Konto Plus nutzen, zahlen keine monatlichen Kontoführungsgebühren wenn im Monat mindestens ein bargeldloser Gehaltseingang zu verzeichnen ist. In anderen Worten muss also mindestens einmal im Monat Gehalt auf das Konto überwiesen werden. Unter Gehalt versteht die Postbank Zahlungseingänge von einem Arbeitgeber oder einer öffentlichen Kasse. Eigene Überweisungen auf das Konto werden nicht angerechnet. Schön ist, dass es inzwischen keine Mindesthöhe mehr gibt. Früher musste man mindestens 1.000 Euro oder mehr verdienen um das Giro Konto Plus kostenlos führen zu können. Erfreulich ist auch, dass Auszubildende und Studenten ab 22 Jahren das Konto kostenlos erhalten, auch wenn kein Gehaltseingang stattfindet.

Auch mit dem Geld abheben gibt es keine Probleme. Da die Postbank Mitglied in der Cashgroup ist, können Kunden mit dem kostenlosen Postbank Konto und der Postbank Karte gebührenfrei Bargeld an mehr als 7.000 Automaten abheben. Egal ob Sie Geld direkt bei der Postbank am Schalter oder bei Partnerbanken wie der Commerzbank, Hypovereinsbank oder Deutschen Bank abheben - es gibt keine zusätzlichen Gebühren. Bereits mehr als 14 Banken sind in der Cashgroup zusammengeschlossen. Eine Übersicht welche Banken das sind finden Sie hier.