Girokonto für Minderjährige

Anmerkung: Bitte üperfrüfen Sie auf der Postbank Webseite, ob dieses Konto noch angeboten wird.

Irgendwann ist es für Schüler, spätestens aber als Auszubildender, so weit dass man ein eigenes Girokonto braucht. Das stellt sich in der Praxis leider nicht selten als Problem heraus, da für viele Girokonten die Volljährigkeit Bedingung ist. Wie eröffnet man also unter 18 Jahren ein Konto.

Die Postbank hat für Schülerinnen und Schüler, die entweder noch zur Schule gehen oder sich bereits in der Ausbildung befinden, ein besonderes Konto im Portfolio. Das Postbank Giro Start Direkt gibt es nämlich in der Variante für Jugendliche unter 18 Jahren. Der Antrag für dieses Konto kann direkt online heruntergeladen und ausgefüllt werden. Im Unterschied zum normalen Eröffnen eines Postbank Kontos im Internet, beinhaltet der Offline Antrag mehrere Felder für die Angaben der Eltern benötigt werden. Darin geht es vor allem um die Angaben eines gesetzlichen Vertreters, in den meisten Fällen sind das eben genau die Eltern desjenigen der das Postbank Konto eröffnen möchte. Die gesetzlichen Vertreter müssen der Kontoeröffnung des Postbank Giro Start Direkt mit ihrer Unterschrift zustimmen und gleichzeitig festlegen ob der Sohn oder die Tochter allein verfügungsberechtigt sein soll. Soll die alleinige Verfügungsmacht über das neue Konto nicht auf den Minderjährigen übergehen, ist für jede Kontoverfügung (Überweisung, Barauszahlungen etc.) die schriftliche Zustimmung der Eltern erforderlich.

Nur wenn der unter 18-Jährige ohne extra Zustimmung seiner Eltern Auszahlungen oder Überweisungen vornehmen darf, kann er von der Postbank eine Postbank Card erhalten. Eine Besonderheit für das Postbank Giro Start Direkt für Minderjährige ist der Versand der Kontoauszüge auch an die gesetzlichen Vertreter. Damit können Eltern ständig ein Auge auf den Geldumgang ihrer Kinder haben.

Für Personen unter 18 Jahren, die Interesse an der Eröffnung des Girokontos Start Direkt der Postbank haben, empfiehlt es sich den Onlineantrag bereits zu hause und zusammen mit den Eltern auszufüllen. Leider ist es in verschiedenen Fällen vorgekommen, dass die Filialmitarbeiter der Postbank mit dem Verfahren zur Kontoeröffnung für Minderjährige nicht besonders gut vertraut waren bzw. die entsprechenden Formulare nicht vor Ort hatten. Die Eröffnung eines Girokontos für einen unter 18 Jährigen scheint eben doch nicht ganz alltäglich zu sein. Beim Abgeben des Antrags in der nächstgelegenen Post bzw. McPaper Filiale sind in jedem Fall der eigene Ausweis, eine Kopie der Geburtsurkunde sowie die Ausweise der gesetzlichen Vertreter.

Spätestens ab 18 Jahren also mit Erreichen der Volljährigkeit sollte man das Konto bei de Postbank aber definitiv wechseln. Aktuell interessant ist vor allem das Giro Plus Konto der ehemaligen Post, welches viel bessere Konditionen bietet. Neben der kostenlosen Kontoführung sticht dabei vor allem die sehr hohe Verzinsung des zugehörigen Tagesgeldkontos ins Auge. Mit aktuell 3,33% Zinsen (Stand 30/07/2011) auf das Guthaben, platziert sich die Postbank ganz weit vorne unter der Tagesgeldkonten. Eine Kreditkarte gibt es ebenfalls kostenlos im ersten Jahr dazu. Mit der Maestro Card kann man an rund 8.000 Automaten der Cash-Group in ganz Deutschland ohne Gebühren Bargeld abheben.